Das iGEM-Team Bielefeld 2014

Unser Team setzt sich aus 10 Masterstudenten der Studiengänge Molekularer Biotechnologie (MBT), Genom-basierter Systembiologie (GBSB), Naturwissenschaftlicher Informatik (NWI) und Bioinformatik und Genomforschung (BIG) zusammen.

 

Bielefeld CeBiTec 14 06 07 Annika

Annika Fust - Naturwissenschaftliche Informatik

Ich bin besonders motiviert am iGEM-Wettbewerb teilzunehmen, weil ich es interessant finde an einem Forschungsprojekt im Bereich der synthetischen Biologie von Planung und Vorbereitung über Durchführung bis hin zur Präsentation mitarbeiten zu können.

 

Bielefeld CeBiTec 14 06 07 Birte

Birte Hollmann - Genome Based Systems Biology

Ich nehme an iGEM teil, da das Projekt mir die einmalige Gelegenheit bietet, als Studentin eigenständig innerhalb einer Gruppe ein Forschungsprojekt in der synthetischen Biologie zu verfolgen. Ich finde es spannend, in der Gruppe die Ideen zu sammeln und anschließend zu verwirklichen. Man kann viele neue Erfahrungen sammeln und Kontake knüpfen mit anderen Gruppen und sich mit diesen austauschen.

 

Bielefeld CeBiTec 14 06 07 Boas

Boas Pucker - Genome Based Systems Biology

Die Möglichkeit, in einem Team junger und kreativer Studierender selbstständig ein spannendes Projekt von der Planung bis zur Präsentation der Ergebnisse durchführen zu können, ist meine wesentliche Motivation. Außerdem möchte ich viele Methoden der synthetischen Biologie selbst ausprobieren und vor allem neue Fähigkeiten erlernen.

 

Bielefeld CeBiTec 14 06 07 David

David Wollborn - Molekulare Biotechnologie

Der iGEM-Wettbewerb ermöglicht es mir, durch die eigenständige Planung und Umsetzung eines wissenschaftlichen Projektes, mich in Bereichen wie der Teamfähigkeit und der Projektplanung weiter zu entwickeln. Dadurch erlange ich Fähigkeiten, welche im regulären Studium in diesem Maße nicht vermittelt werden können. Gerade das Feld der synthetischen Biologie bietet hierbei ein enormes Potenzial zur Umsetzung spannender Projekte.

 

Bielefeld CeBiTec 14 06 07 Janina

Janina Tiemann - Molekulare Biotechnologie

Die Teilnahme an iGEM bietet mir die einzigartige Möglichkeit in ein so facettenreiches Forschungsfeld wie die synthetische Biologie einzutauchen und eine gemeinsame Idee von der Planung bis zur Präsentation in einem internationalen Rahmen eigenverantwortlich umzusetzen. Dabei interessiert mich besonders der Einsatz der BioBricks und damit die ingenieurstechnische Herangehensweise an viele Probleme der heutigen Zeit, wodurch die synthetische Biologie für mich ein großes Potential für die Zukunft aufweist.

 

Bielefeld CeBiTec 14 06 07 Julian

Julian Droste - Molekulare Biotechnologie

Die Synthetische Biologie fasziniert mich vor allem durch ihr nahezu unerschöpfliches Potential. Durch die Zusammenführung der verschiedenen Natur- und Ingenieurs- wissenschaften innerhalb des iGEM-Projekts ergibt sich für mich und mein Team die Chance an der Lösung der großen Probleme unserer Zeit teilzuhaben und aktiv mitwirken zu können.

 

Bielefeld CeBiTec 14 06 07 Sandra

Sandra Brosda - Bioinformatik und Genomforschung

iGEM – Für mich die Kombination aus synthetischer Biologie und einem von Studenten selbstständig entwickelten Projekt. Mich interessiert vor allem die Durchführung dieses Projektes von A bis Z, sowie die Kombination aus synthetischer Biologie und Informatik. Zusammen mit meinem Team möchte ich viele positive Erfahrungen in unserem gemeinsamen iGEM-Jahr sammeln.

 

Bielefeld CeBiTec 14 06 07 Sebastian

Sebastian Blunk - Genome Based Systems Biology

Für mich ist iGEM eine große Chance neue Techniken zu erlernen, in einem Team etwas selbstständig zu erarbeiten und internationale Erfahrungen und Kontakte zu gewinnen. Dieser Wettbewerb wird einen großen Einfluss auf unser aller Zukunft haben und jeder sollte diese Chance nutzen!

 

Bielefeld CeBiTec 14 06 07 Simon

Simon Riedl - Molekulare Biotechnologie

iGEM bietet mir die Möglichkeit, als Team eigenständig ein Projekt zu entwickeln und dieses praktisch umzusetzen, von der Arbeit im Labor bis hin zur Öffentlichkeits- arbeit. Im Rahmen des Studiums ist diese Möglichkeit nicht gegeben. Zusätzlich fasziniert mich die Möglichkeit, auf hohem Niveau wissenschaftliche Forschung betreiben zu können und mit internationalen Teams in Kontakt treten zu können.

 

Bielefeld CeBiTec 14 06 07 Tore

Tore Bleckwehl - Molekulare Biotechnologie

An iGEM reizt mich besonders die Herausforderung durch geschickte Kombination der Biobricks, neue Stoffwechselwege zu entwickeln und biologische Systeme zu programmieren. Außerdem ist der Wettbewerb hervorragend geeignet, um seine eigenen Ideen im Team zu entwickeln, andere interessante Ansätze der synthetischen Biologie kennenzulernen und internationale Kontakte zu knüpfen.

 

 

Silke Weisenburger (hat das Team verlassen)

An iGEM reizt mich die Umsetzung eines Forschungsprojektes von der Themenfindung bis hin zur erfolgreichen Präsentation der Ergebnisse auf internationaler Ebene. Ich freue mich darauf, durch die vielfältigen Aufgaben sowie die Arbeit in einem interdisziplinären Team wertvolle Erfahrungen zu sammeln. Außerdem bin ich davon überzeugt, dass das Projekt neben einer persönlichen Weiterentwicklung insbesondere auch einen Nutzen für die Allgemeinheit hat, was mich besonders motiviert.