Drucken
Zugriffe: 4454
iGEM2020 aktuell  

iGEM 2020 Infoveranstaltungen

Habt ihr Interesse euer eigenes Projekt von Beginn an selber zu planen, durchzuführen und am Ende in Boston zu präsentieren? Wollt ihr Erfahrungen sammeln und Möglichkeiten wahrnehmen, die im regulären Studium leider viel zu kurz kommen? Dann kommt doch vorbei und informiert euch über iGEM und tretet dem bielefelder Team für 2020 bei.

Ihr könnt euch am

23.09.2019,

08.10.2019,

23.10.2019 oder

07.11.2019

um 16:00 c. t. in G2-104

ganz unverbindlich über den Wettbewerb informieren.

     
DSC03987   19.07.2019 Ausstellungseröffnung Goethe-Museum Düsseldorf
Am 19.07.2019 haben wir im Goethe-Museum in Düsseldorf eine Ausstellung über synthetische Biologie eröffnet. Für diese Ausstellung haben wir im Vorhinein jede Menge Plakate über die Grundlagen der synthetischen Biologie designt, wie zum Beispiel über die DNA, Restriktionsenzyme oder den Minimalorganismus.
Unser betreuender Professor, Prof. Dr. Jörn Kalinowski, hat einen Vortrag über Goethe’s Faust und die Synthetische Biologie gehalten, auf welchen interessanten Diskussionen über die Gefahren und Chancen von Gentechnik folgten. Im Anschluss an die Diskussion, stellten das iGEM-Team der Heinrich-Heine-Universität und wir unsere diesjährigen Projekte vor. Auch über diese wurden im Ausstellungsraum interessante Diskussionen geführt. Zusätzlich präsentierte das Team Düsseldorf Experimente zur Farblehre und führte eine DNA-Extraktion vor.
Wir danken allen Beteiligten für die gelungene Eröffnung und laden alle Interessierten ein, sich die Ausstellung an zu schauen!
     
DSC03796   11.07.2019 Poster Session CeBiTec
Einmal im Jahr wird die Sitzung des wissenschaftlichen Beirats des CeBiTec (Center for Biotechnology) abgehalten. Dieses Jahr fand diese Sitzung, zu der Professoren aus unterschiedlichen Universitäten eingeladen wurden, um den Fortschritt des Forschungszentrums zu begutachten, am 11. Juli im CeBiTec Foyer statt.
Unser Team hatte dieses Jahr die Ehre an der Poster Session teilzunehmen, indem wir ein selbst erstelltes Poster zu unserem Projekt zusätzlich zu den Postern der anderen Arbeitsgruppen ausstellen durften. Dadurch hatten wir die Gelegenheit vielen Experten unser Projekt vorzustellen und mögliches Feedback einzunehmen.
     
IMG 0835   05.-07.07.2019 German Meetup Düsseldorf
Vom 5. bis zum 7. Juli haben wir am Meetup der Deutschen iGEM Teams in Düsseldorf teilgenommen. Dieses war mit 18 Teams gut besucht.
Am Freitag gab es nach der Begrüßung eine Podiumsdiskussion zu den Themen Ethik, Sicherheit, Chancen und Risiken der synthetischen Biologie. Am Samstag und Sonntag gab es diverse Vorträge über verschiedene Forschungsfelder im Bereich der synthetischen Biologie. Darunter auch ein Vortrag von Prof. Dr. Westhoff über die Möglichkeiten, landwitschaftliche Nutzpflanzen gentechnisch zu modifizieren, um sie gegen Schädlinge resistent zu machen. Besonders aus diesem Vortrag konnten wir viele hilfreiche Informationen für unser Projekt mitnehmen.
Zudem haben alle teilnehmenden Teams ein Poster über ihr Projekt vorbereitet und mitgebracht. Zwischen den Vorträgen gab es immer wieder Zeit sich die Plakate der anderen Teams anzusehen, die anderen Projekte vorgestellt zu bekommen und darüber zu diskutieren.
Neben den eher offiziellen Programmpunkten kamen auch das Kennenlernen der anderen iGEMer und der Spaß nicht zu kurz. Es gab Möglichkeiten sich während der Mahlzeiten besser kennen zu lernen und auch eine Laborolympiade und eine Stadtführung durch Düsseldorf.
     
 T Bielefeld CeBiTec Logo   26.06.2019 Troygenics
Im Juni konnten wir uns schließlich auf einen Titel für unser Projektthema einigen. Unser iGEM Projekt wird von nun an als „Troygenics – The Odyssee to World transforming Shuttles“ bezeichnet. Hierbei handelt es sich um eine Kombination aus „Troy“ (engl.: Troja) und „genetics“ (engl.: Genetik) und bezieht sich auf die heimliche Infiltration der antiken Stadt Troja durch die List des berühmten Trojanischen Pferdes. In einer ganz ähnlichen Manier ist unser System dazu designt um gezielt und spezifisch das gewünschte Pathogen zu infiltrieren und von innen heraus zu zerstören.
     
Piers Millett1   25.06.2019 Skypen mit Piers Millet
Da wir großen Wert auf Biosafety und Biosecurity legen und damit auch einer Tradition der Bielefelder iGEM-Teams folgen, nahmen wir Kontakt mit Piers Millet, Ph.D., dem Direktor für „Safety and Security“ bei iGEM und Mitglied des iGEM Safety Komitees auf. Bei unserer Skype-Konferenz am 25. Juni waren wir mit seiner Hilfe in der Lage das Biosicherheitskonzept unseres Projektes zu optimieren, es besser auszulegen und zu erweitern. Anhand der Beratung von Piers Millet konnten wir dabei auch Einblicke erhalten, wie wichtig Biosicherheit für iGEM ist, und konnten auf weitere ähnliche Projekte außerhalb von iGEM verwiesen werden, welche uns Beispiele für die gesetzliche Einbindung derartiger Vorhaben geben werden können.
     
IMG 20190614 161232 BURST026   13.-14.06.2019 iGEM Meetup Den Haag
Ein besonderes Ereignis stellte diesen Monat das iGEM Meetup in Den Haag dar. An zwei aufeinanderfolgenden Tagen bekamen wir die Möglichkeit uns im Rahmen von verschiedenen Workshops, Übungen und Vorträgen mit wichtigen Thematiken von iGEM auseinanderzusetzen. Außerdem stellten wir unser eigenes Projekt anhand eines Posters vor. Neben dieser Poster Session stand auch das Kennenlernen der anderen Teams aus ganz Europa sowie das Besprechen ihrer jeweiligen Projekte im Mittelpunkt. So konnten Ideen ausgetauscht, Kritik geübt und Kooperationen direkt mit den anderen Teams besprochen werden. Über die Veranstaltungen hinaus gab es in Den Haag zudem genug Möglichkeiten mit den anderen Teams Zeit zu verbringen und sich entspannt kennenzulernen. Außerdem waren angereiste Experten und Organisatoren von iGEM vor Ort, die bei Problemen helfen konnten.
     
IMG 1379   03.-05.06.2019 Berlin
Im Rahmen unserer Kooperation mit dem iGEM Team der Humboldt-Universität zu Berlin sind Katharina und Ina aus unserem Team für drei Tage nach Berlin gereist. Vom 3. bis zum 5. Juni wurden die beidem vom Team ChlamyLicious herzlich in Berlin aufgenommen. Während der drei Tage fanden intensive Gespräche über die Projektpläne beider Teams statt. Viele unterschiedliche Themen, von Laborarbeit über Ideen zum Outreach bis hin zu Team-Organisation wurden diskutiert. Am zweiten Tag wurden einige Mitglieder des Berliner Teams im Rahmen des Team-Mentorings von Katharina und Ina in die Grundlagen der Webseiten-Erstellung mit html eingeführt. Zum Abschluss des Kurses wurde der Umgang mit dem iGEM-Wiki erklärt und getestet.
Während ihres Aufenthalts konnten Katharina und Ina einen guten Einblick in den Arbeitsalltag des Berliner Teams gewinnen und standen ihnen mit gutem Rat zur Seite.
     
Bildschirmfoto 2019 08 21 um 011548   15.05.2019 Kooperation mit dem iGEM Team Düsseldorf
Dieses Jahr pflegen wir intensiven Kontakt zum Düsseldorfer iGEM Team und haben ein spannendes Kooperationsprojekt. Um uns gegenseitig besser kennen zu lernen und das Projekt genauer auszuarbeiten sind einige unserer Teammitglieder am 15. Mai nach Düsseldorf gefahren. Zusammen haben wir weitere Ideen entwickelt und unsere Projekt-Pläne in Absprache mit einem weiteren Kooperationspartner konkretisiert. Den gemeinsamen Tag haben wir in der Düsseldorfer Innenstadt bei Eis im Sonnenschein gemütlich ausklingen lassen, während wir uns über unsere jeweiligen iGEM Projekte ausgetauscht haben.
Das Ergebnis unserer Kooperation wird beim German Meetup der iGEM Teams Anfang Juli in Düsseldorf zu besichtigen sein. Zudem wird auch das interessierte Düsseldorfer Publikum die Möglichkeit haben die Ergebnisse unserer gemeinsamen Arbeit zu sehen und etwas über synthetische Biologie zu erfahren.
Auch konnten erste Kontakte für Kooperationen zu den iGEM-Team München, sowie dem iGEM Team Thessaly geknüpft werden.
     
FameLab Finale  

06.05.2019 FameLab Finale

Da unser Teammitglied Alex den zweiten Platz im lokalen Vorentscheid des FameLab Wettbewerbs gewonnen hat, durfte er heute, zusammen mit den neun anderen Gewinnern der Vorentscheide, am deutschlandweiten Finale teilnehmen. Das Finale hat vor einem Publikum aus 1300 interessierten Personen in der Rudolf Oetker Halle in Bielefeld stattgefunden. Beim FameLab geht es darum einem Laienpublikum wissenschaftliche Vorgänge, Zusammenhänge oder Projekte innerhalb von 3 Minuten verständlich und möglichst auch noch unterhaltsam vorzustellen. Alex hat das Projekt unseres Team vorgestellt, dafür hat er sich als Bauer verkleidet welcher dem Publikum unser Projekt erklärt und die Vorteile gegenüber Fungiziden herausgestellt hat. Alex wurde zudem von der WDR Lokalzeit interviewt, das Video des Interviews ist unter dem Reiter „iGEM 2019 Presse“ zu finden. Als Team möchten wir abschießend ganz herzlich den Gewinnerinnen des Finales Thora Schubert and Valerie Vaquet gratulieren.

 

 

   
march for science  

04.05.2019 March for Science

Der March for Science ist eine weltweite Bewegung die 2017 ihren Anfang hatte. Heute haben wir gemeinsam mit mehreren hundert Wissenschafts-Enthusiasten, darunter auch das iGEM Team Düsseldorf, in Köln für die Wissenschaft demonstriert. Für uns besonders wichtige Ziele des March for Science sind eine bessere Kommunikation von Wissenschaft, der Glaube an wahre, wissenschaftlich fundierte, Fakten und ein freier Zugang zu Wissen und wissenschaftlichen Arbeiten für alle. Nach der Demonstration gab es eine Kundgebung bei der unter anderem der Wissenschaftsjournalist Ranga Yogeshwar eine mitreißende Rede gehalten hat.

 

 

   

MasterClass1

MasterClass2

 

 

12. - 14.04.2019 Masterclass Workshop in Berlin

Durch das Gewinnen des zweiten Platzes beim bielefelder Vorentscheid des FameLab-Wettbewerbs 2019 bekam unser Teammitglied Alex die Möglichkeit für ein zweitägiges Medientraining nach Berlin zu fahren. Hier ist sein Bericht über das Wochenende:
„Nach der Anfahrt am Freitag habe ich zunächst ein wenig die Stadt erkundet und habe schon ein paar der anderen Finalisten aus den vier weiteren Vorentscheiden kennenlernen können.
Am Samstag und Sonntag wurden wir dann von Malcom Love, einem erfahrenen Medienexperten, in den verschiedenen Bereichen der Wissenschaftskommunikation und Medienarbeit, geschult. Die Büros des British Council lagen dabei direkt am Alexanderplatz. Schwerpunkte des Trainings waren u. A. das optimale Halten von Vorträgen, der Umgang mit dem Publikum, der Aufbau von Geschichten und das Geben von Interviews für Radio, Fernsehen und Presse. Dabei konnte stets auf Erfahrungen und Tipps von Experten zurückgegriffen werden. Darüber hinaus konnten auch mit den anderen Finalisten wertvolle Erfahrungen ausgetauscht werden.
Das Medientraining hat mir einen hervorragenden Einblick in Arbeitsweisen der Wissenschaftskommunikation geben können. Im Laufe der zwei Tage konnte ich vieles lernen, was mir bei späteren wissenschaftlichen Arbeiten nachhaltig zu Gute kommen wird und auch in Bezug auf unser iGEM-Projekt zahlt sich das Gelernte bereits jetzt aus.
Die Möglichkeit sich im Rahmen eines solchen Trainings mit anderen interessierten Wissenschaftlern so direkt austauschen zu können war dabei eine ganz besondere Erfahrung die nicht nur für Berufe der forschungsbezogenen Medienarbeit, sondern auch allgemein für Wissenschaftler sehr nützlich sein kann.
Abschließend möchte ich mich für ein wunderschönes, und lehrreiches Wochenende bei dem British Council, den Organisatoren des FameLab-Wettbewerbs, sowie unserem erfahrenen Medientrainer Malcom Love bedanken. Vielen Dank auch an die anderen Finalisten, die das Wochenende unvergesslich gemacht haben. Ich freue mich schon darauf Euch für das Finale in Bielefeld begrüßen zu dürfen.“
Natürlich hat Alex im Laufe des Wochenendes auch die Zeit gefunden beim iGEM-Team der TU Berlin vorbei zu schauen. Bei einer Führung durch die Labore des Teams wurde der persönliche Kontakt ausgebaut und über den aktuellen Stand der Projekte gesprochen.

     

Foto FelixBeck

 

 

12.04.2019 Skype Gespräch mit Felix Beck

Heute haben wir mit Felix Beck geskyped. Er promoviert an der Universität in Freiburg im Bereich des internationalen Umweltrechts und schreibt über internationales Haftungsrecht im Zusammenhang mit neuen Methoden der Molekularbiologie.

Im Verlauf des Gesprächs erklärte er uns unter Anderem, dass die gesetzlichen Regelungen im Bereich der Biotechnologie aus wissenschaftlicher Sicht nicht immer plausibel erscheinen. Damit ein gentechnisch veränderter Organismus (GVO) in der EU freigesetzt werden dürfe, müsse er im Rahmen einer im EU-Recht genau definierten Risikoeinstufung als ungefährlich eingeschätzt werden. Zudem hätte dann trotzdem noch jedes einzelne Land die Möglichkeit, die Zulassung des GVOs nicht zu übernehmen. Dies alles sei im Europarecht, Richtlinie 2001/18/EC festgehalten. Außerdem hat er betont, dass verstärkter fächerübergreifender Dialog zwischen Biologen und Juristen wichtig sei. Nur so könne man sicheren Fortschritt ermöglichen.

Nach diesem Einstieg ist unser Team motiviert sich detaillierter mit dem Thema auseinander zu setzen.

     
FameLab  

04.04.2019 FameLab Vorentscheid

Unser Team Mitglied Alex hat heute beim Bielefelder Vorentscheid des FameLab Wettbewerbs teilgenommen.  Beim FameLab geht es darum einem Laienpublikum wissenschaftliche Vorgänge, Zusammenhänge oder Projekte innerhalb von 3 Minuten verständlich und möglichst auch noch unterhaltsam vorzustellen. Mit unserem Projektvortrag, in Form eines Märchens, hat Alex den zweiten Platz beim Vorentscheid gewonnen und darf daher im deutschlandweiten Finale antreten! Hier hat der Veranstalter des FameLab, das Birtish Council Germany, ein Video von Alex Vortrag veröffentlicht.

 

 

   
PythonKurs  

01. - 05.04.2019 Python Kurs

Diese Woche haben vier unserer Teammitglieder einen Kurs besucht um die Grundlagen der Programmiersprache Python zu lernen. Sie haben sich eine Basis geschaffen um unser Projekt in den Bereichen Modelling und Software-Entwicklung zu bereichern. Zum Abschluss des Kurses hat jeder von ihnen ein Skript geschrieben, welches uns im weiteren Verlauf unseres iGEM Projekts unterstüzen kann. Beispielsweise um abzuschätzen zu können ob ein Primer alle gewünschten Bedingungen erfüllt, oder um unterschiedliche Dateiformate von Nukleinsäure- oder Proteinsequenzen in einander umzuwandeln.

 

 

   
20190315 165516  

15.03.2019 Besuch von Darius iGEM Team TU-Berlin /Skype Konferenz mit iGEM Thessaly

Heute haben wir Besuch von Darius aus dem 2019er iGEM Team der TU-Berlin bekommen. Wir haben einen gemütlichen Nachmittag zusammen im CeBiTec verbracht. Neben dem Kennenlernen standen auch eine Laborführung und natürlich Gespräche über iGEM und synthetische Biologie auf dem Programm.

Zudem haben wir heute mit dem iGEM Team der University of Thessaly aus Griechenland geskyped. In einem ersten Gespräch haben wir uns gegenseitig kennengelernt und unsere Projektideen ausgetauscht.

Da beide Teams dieses Jahr erstmalig bei iGEM antreten konnten wir schonmal einige allgemeine Fragen zum Wettbewerb beantworten. Wir freuen uns auf einen regen Kontakt mit den motivierten Teams und hoffen ihnen noch viel mit auf den Weg geben zu können und andererseits auch von ihnen zu lernen.

 

 

   
   

13.03.2019 Wir haben ein Thema!

Der klare Themen-Favorit vom unserem iGEM-Teamwochenende hat sich nun endgültig durchgesetzt. Wir werden uns mit dem Bau von Phagoiden auseinandersetzen. Dabei handelt es sich um synthetische Phagen-Partikel. Mit Hilfe dieser möchten wir eine Plattform zur Bekämpfung von eukariotischen Pathogenen entwickeln. Eine detalliertere Beschreibung unseres Projektes wird in kürze unter dem Reiter "iGEM 2019 Projekt" zu finden sein.

 

 

   
InkScapeSocialMedia  

11.03.2019 Inkscape Workshop

Heute haben wir von Max, aus dem iGEM Team Bielefeld-CeBiTec 2017, eine Einführung in das Grafikprogramm Inkscape bekommen. Jetzt kennen wir die Grundlagen und können in Zukunft tolle Grafiken für unsere Poster und Präsentationen erstellen.

 

 

   
20190301 203552  

01. - 03.03.2019 - iGEM Team-Wochenende

Für ein Teamwochenende sind wir zusammen mit unseren Betreuern nach Brockum in Niedersachsen gefahren. In einem hübschen Bauernhaus haben wir das ganze Wochenende fleißig an der Themenfindung gearbeitet und uns besser kennengelernt. Nach der Anreise am Freitag haben wir gemeinsam gegrillt und recherchiert. Später am Abend wurden die Ergebnisse vorgestellt und diskutiert. Nachdem die Mehrzahl an Themen aussortiert wurde, haben wir den Samstag damit verbracht für eins der Themen detaillierter zu recherchieren und haben sogar schon einen groben Projektplan aufgestellt. Neben der Arbeit kam aber natürlich auch der Spaß am Wochenende nicht zu kurz. Mit Fotos des 2014er Teams und den Geschichten unserer Betreuer haben wir uns schonmal, voll Vorfreude, auf den Giant Gamboree und die Reise in die USA eingestimmt. Außerdem haben wir es uns bei einem gemeinsamen Filmabend gemütlich gemacht. Am Sonntag ging es dann, nach einem ausgiebigen Frühstück, gegen Mittag wieder zurück nach Bielefeld.

 

 

   
20190113 105527 resized   

12.-13.01.2019 - Journal Club

An diesem Wochenende haben wir uns alle zusammen im CeBiTec getroffen und spannende Vorträge gehört. Neben der Vorstellung interessanter vergangener iGEM Projekte haben wir auch viel über aktuelle Thematiken der synthetischen Biologie diskutiert. Anregungen dazu gaben uns die Präsentationen verschiedener Paper, zum Beispiel

Exposure to Sound Vibrations Lead to Transcriptomic, Proteomic and Hormonal Changes in Arabidopsis (Ghosh et al. 2016)

Nucleic acid detection with CRISPR-Cas13a/C2c2 (Gootenberg et al. 2017)

Synthetic Biology. Engineering Mammalian Cells to Control Cell-to-Cell Communication at Will (Kojima et al. 2018)

Is Research on "Synthetic Cells" Moving to the Next Level? (Stano 2018)

Activation of silent biosynthetic gene clusters using transcription factor decoys (Wang et al. 2018)

Bacteriophage-derived vectors for targeted cancer gene therapy (Pranjol et Hajitou 2015)

Reemergence of human plague in Yunnan, China in 2016 (Shi et al. 2018)

Bacterially produced polyhydroxyalkanoate (PHA): converting renewable resources into bioplastics (Chee et al. 2010)

Assembled Step Emulsification Device for Multiplex Droplet Digital PCR   (Nie et al. 2019)

Engineering the S-Layer of Caulobacter crescentus as a foundation for Stable, High-Density, 2D Living Materials (Charrier et al. 2018)

Insgesamt war das Wochenende ein großer Erfolg. Wir konnten viele spannende Diskussionen führen und haben viel Neues gelernt.

 

 

   
DunvvvuW0AAvDdc  

17.12.2018 - Kuchenverkauf

Um schon ein bisschen Geld in die iGEM-Kasse zu bringen haben wir kurz vor Weihnachten Kuchen und Plätzchen in der Uni-Halle verkauft. Vielen Dank an alle die uns unterstützt haben. Wir wünschen allen ein Frohes Fest und einen guten Rutsch ins neue Jahr!

 

 

   
DthFclQW4AEoxGj  

03.12.2018 - Weihnachtsfeier

Wir, das neu gebildete iGEM Bielefeld-CeBiTec Team 2019, haben eine Weihnachstfeier organisiert und alle Bielefelder iGEM-Alumni dazu eingeladen. Am Abend konnten wir uns gegenseitig besser kennenlernen und mit den Alumni schon einige Erfahrungen und Ratschläge austauschen. Wir danken allen ganz herzlich für ihr kommen und den schönen gemeinsamen Abend.

 

 

   
Image from iOS  

29.11.2018 - Homecoming Event des 2018er Teams

Das nanoFactory Team (Bielefeld-CeBiTec 2018) ist wieder aus den USA zurück und hat ihre Präsentation vom Giant Gamboree nochmal für alle Interessierten aus der Heimat gehalten. Interessenten für das 2019er Team haben zugehört und zu den Erfolgen gratuliert. Anschließend haben die iGEM Alumni, bei einem Stück Pizza, schon erste Ratschläge, Tipps und Erfahrungen mit uns geteilt.

 

 

   
DtKaoYZX4AA6Gsg  

28.11.2018 - Drittes Team-Treffen mit ersten Laborerfahrungen

Nach der Sicherheitsbelehrung letzte Woche, waren wir heute das erste mal gemeinsam im Labor. Nachdem wir uns über verschiedene Klonierungsmethoden und effektives Primerdesign ausgetauscht haben, durften wir unsere erste PCR ansetzen. Dazu mussten wir uns zuerst in dem uns noch unbekannten Labor zurechtfinden und die verschiedenen Geräte entdecken. Insgesamt hat aber alles sehr gut geklappt und die Ergebnisse waren vielversprechend!

 

 

   
DtHN0joWoAIR4Z  

21.11.2018 - Zweites Team-Treffen mit Sicherheitsbelehrung

Heute haben sich alle Interessenten für das iGEM Bielefeld-CeBiTec Team 2019 zum zweiten Mal getroffen. Wir haben einiges organisatorisches geklärt, neue Themenideen ausgetauscht und eine Sicherheitsbelehrung von Prof. Dr. Jörn Kalinowski erhalten. Da wir nun alle notwendigen Hinweise zum Verhalten im Labor und in Notfall-Situationen erhalten haben steht der Arbeit im Labor nichts mehr im Weg.

 

 

   
   

07.11.2018 - Infoveranstaltung zu iGEM 2019

Die jährliche Vorstellung von iGEM soll Interessenten über die Anforderungen und Inhalte informieren. Im Anschluss an die Präsentation von Julian Droste und Boas Pucker vor über 20 interessierten Studierenden war reichlich Zeit für die Diskussion von Fragen. Natürlich war auch Prof. Dr. Jörn Kalinowski dabei, der seit sieben Jahren das iGEM-Team in Bielefeld betreut. Auf Grundlage dieser Veranstaltung sollen Interessenten darüber entscheiden, ob sie sich für das nächste Bielefelder iGEM-Team bewerben möchten.

*Raum: G2 - 104 (CeBiTec)*
*Datum: Mittwoch - 7. November 2018*
*Uhrzeit: 18 Uhr c.t. (Ende ca. 19 - 19:30 Uhr)*